2022,  Balkan,  Europa,  Rumänien,  Unterwegs

Schloss Hunedoara und eine Strömungsfähre

Schloss Hunedoara

Zuhause bei Ute. Da hat sie mir jahrelang verschwiegen, dass sie ein Schloss besitzt. Na das kann einem ja mal entfallen. Aber nun da wir vor diesem Neuschwansteinähnlichem vielfältig betürmten Schlösschen im satten Grün mit kleinem Flüsschen davor standen, fiel es ihr wieder ein. Ein bisschen klein für meinen Geschmack. Der Folterkeller ist ganz nützlich und der Ballsaal und der Rittersaal mit Klappe, falls einem mal die Antwort nicht gefiel…
Aber es wird viel gebaut und die alte Bärengrube beherbergt nur noch Gras. Haben alles wieder zu gemacht- wie in der Wohnung in Hamburg auch- sind ja erstmal noch unterwegs, müssen nur hier noch jemanden finden, der im Winter mal die Heizung anmacht.

Strömungsfähre

Auf dem Rückweg von Utes Schloss nach Alba Iulia wollen wir uns eine weitere Strömungsfähre anschauen, wie wir sie aus Lettland kennen. Als wir ankommen liegt sie an Land und ist seit Jahren nicht mehr in Betrieb. Aber die 3 km off-road haben sich trotzdem gelohnt, weil es hier so idyllisch ist an diesem Fluss und außer ein paar Schafen sind wir komplett ungestört und können deshalb drei Tage schönstes Sommerwetter genießen. Wir wären noch länger geblieben, aber das Wasser ist ausgegangen, weil das so nicht geplant war und das Wasser aus dem Fluss aufbereiten ließen wir nachdem wir den toten aufgequollenen Bieber vorbei treiben sahen.


Daher ging es am dritten Tag auf weiteren Sandwegen den Fluss entlang und als erstes fanden wir eine Fußgängerhängebrücke und ein paar Kilometer weiter eine weitere noch funktionierende Strömungsfähre. Nach einer kurzen Abklärung des Gewichts (wir sahen unseren Wagen schon neben dem Bieber Richtung Donaudelta treiben), ging s mit Muskelkraft und Strömung für unter einem Euro rüber. Es war ein ganz schöner Betrieb und auf beiden Seiten warteten Autos. Ein Stückchen Vergangenheit, das es bald nicht mehr geben wird, denn auf der anderen Seite sahen wir nach ein paar Kilometern, die Fundamente für eine neue Brücke. Und einfach nur weil der gute Mann so gerne seinen Rücken kaputt macht, wird er das sicher nicht weiter betreiben. Muss ich dann wohl machen…

Info:
Eintritt Hunedoara . 36 Lei Audioguide als Download gratis 300 Mb Wifi for EU vor Kasse. Parken geht auch kostenlos.

Strömungsfähre wird es wahrscheinlich nicht mehr lange geben. Einheimische zahlen für PKW 5 Lei (1Euro)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert