2019,  Camper Ausbau/-ten

So sieht „Bus ohne Name“ gerade aus

Unser Bus ist noch nicht ganz fertig. Es wird noch gestrichen und gebaut. Aber nun wollen wir mal einen Zwischenstand zeigen.

Die ausziehbare Küche auf einem Schwerlast Auszug beinhaltet Waschbecken, Gas und Elektroherd, Anbauarbeitsplatte (auch als Bar ohne die ausgezogene Küche nutzbar) und Stauraum.

Die Garage ist sehr tief und beinhaltet Campingsachen, Werkzeug, Essen, Badespielzeug und Alkohol 🙂

Zwischen den Türen lassen sich vor dem Bett und am Ende der Türen zwei Duschvorhänge anbringen und man kann mit der im Heck befindlichen elektronischen Dusche oder der Solardusche duschen.

Hier kommt noch ein Fliegengitter.

Die Decke ist verkleidet. Darunter laufen die Kabel für die dimmbare LED Beleuchtung, für die Solaranlage zur Batterie und die Heckkamera von unserer Dashcam. Es gibt drei Schalter für Licht (dimmbar) einen LEDstreifen (dimmbar) und als Gimmik einen Schalter mit Stepdown (von 12 auf 5 V) woran wir verschieden vorher batteriebetriebene Lichtetketten anklicken können, so dass die über Boardstrom laufen

Der Schrank beinhaltet die 100A Lithium Batterie von Super B, eine der beiden Dieselstandheizungen, einen TBS arschteuren Wechselrichter und Charger, der das gesamte Boardnetz (Atemgerät, MilchAufschäumer usw) mit 240V versorgt, die er über die Solaranlage, Landstrom oder die Lichtmaschine erhält.

Zusätzlich sind am Bett noch USB Steckdosen für die Handies verbaut und die Kompressorkühlbox wird auch versorgt.

Es gibt einen Tisch, der innen und außen eingesetzt werden kann. Die Beine habe ich mit Einschlagmuttern eingeschraubt. Der vorherige Tisch war zu groß.

Der Beifahrersitz lässt sich drehen, nachdem ich die Konsole getauscht habe und die Füße stehen auf einem Ikea Schubladenelement, dass Stufe und Aufbewahrung zugleich ist.

An der Tür sieht man das kleine Schränkchen. Vorne oben ist es auf der ganzen Höhe Mülleimer, darüber kann man den Deckel öffnen für eine Besteckschublade.

Ansonsten gibts von vorne noch unterm Bett Stauraum für mehr Dinge und ein Notfall Klo. Dafür wird es bald auch einen Vorhang zwischen Bett und vorderen Bereich geben.

Die Schiebetür bekommt noch ein Mückengitter, das schon auf den Einsatz wartet und die Feuerlöscher müssen noch befestigt werden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert